Close
0
  • Herzensstücke

Diese eine Sache macht dich zur guten Mutter!


Vor kurzem wurde ich von einer Freundin eingeladen, sie für ein paar Tage oder gar Wochen auf einem Gnadenhof zu besuchen. Ich fand die Idee zunächst super toll, vor allem die Kinder hätten dort bestimmt verdammt viel Spaß. Allerdings kamen ziemlich schnell Zweifel auf, ob ich das überhaupt machen möchte. Immerhin habe ich zuhause zur Zeit verdammt viel Arbeit. Wie schon mehrfach erwähnt sanieren wir unser 1. Obergeschoss mit allen Schlaf- und Kinderzimmern. Alles drumherum ist in Mitleidenschaft gezogen. Chaos wo auch immer das Auge hinblickt. Kann ich da einfach mit den Kindern in Urlaub fahren? Und alles liegen und stehen lassen? Ich war kurz davor abzusagen, weil ich tausend Dinge im Kopf hatte, bzw. immer noch habe, um die ich mich sonst noch kümmern muss. Die Garage muss fertig aufgeräumt werden, der Hof steht voll mit Gerümpel und Schutt von der Baustelle, der Garten blüht zwar in den schönsten Farben, aber eher vom Unkraut als von edlen Rosen und vom Keller sprechen wir besser erst gar nicht. Allerdings haben meine Töchter Ferien und ein paar tolle Tage auf dem Bauernhof verdient. Und nun?

Während einer Autofahrt kam mir der Gedanke, wie denn eigentlich meine Jobbeschreibung als Hausfrau und Mutter so aussieht. Bin ich verpflichtet alles im Haushalt alleine zu machen? Muss ich den ganzen Tag aufräumen, putzen und kochen?

Ich denke nein! Mein Job als Hausfrau  und Mutter ist es, es mir und meiner Familie so schön wie irgend möglich zu machen! Genauso sehe ich meinen Job!

Das heißt für mich, dass ich natürlich aufräume und putze, denn meine Familie soll sich ja wohlfühlen und ich mich natürlich auch. Das heißt aber auch, dass das nicht das einzige sein kann. Wir alle brauchen Spaß, die Kinder und die Erwachsenen! Und wir alle haben auch ein Recht auf Entspannung und Freizeit.

Nach dieser Erkenntnis habe ich mich dazu entschieden für ein paar Tage mit meinen beiden Mädels auf den Bauernhof zu fahren, völlig egal, wie es daheim aussieht und was alles gemacht werden müsste. Mein Job ist es, es mir und meiner Familie so schön wie möglich zu machen!

Während ich diesen Post schreibe, bin ich bereits auf dem Gnadenhof angekommen und stelle fest, dass es genau die richtige Entscheidung für uns war. Die Kinder spielen wie auf Bullerbü auf dem Hof, mit den Tieren, auf dem Heuboden und im Garten. Und ich bekomme einen Einblick, wie andere Familien leben, was eine ganz tolle Erfahrung ist und völlig neue Anregungen und Denkansätze bietet.

Was mir allerdings auch bewusst wurde, ist die Tatsache, dass die Jobbeschreibung als Mutter sich nicht nur auf die Kinder und den Mann bezieht. Auch ich selbst möchte und muss es mir so schön wie möglich machen. Denn eine ausgebrannte, genervte und völlig gereizte Mutter, die sich völlig für alle aufopfert hilft niemandem. Im Gegenteil sie schadet eher als das sie nützt! Die Laune überträgt sich ganz schnell auf die anderen Familienmitglieder und es kommt zu einem Teufelskreis aus mieser Laune, Vorwürfen und noch mehr mieser Laune. Außerdem ist man als Mutter auch ein Vorbild für seine Kinder. Also muss du dir genau überlegen, welches Mutterbild du deinen Kindern vorleben willst? Hast du eine Tochter wird sie dieses Mutterbild prägen und verinnerlichen. Was möchtest du ihr für Ihr eigenes potentielles Mutterdasein mitgeben? Wie soll ihre Jobbeschreibung als Mutter aussehen? Hast du einen Sohn, bist du trotzdem nicht raus aus der Nummer. Denn du entscheidest mit deiner Mutterrolle mit, welche Erwartungen er an seine mögliche Ehefrau stellt.

Wie gesagt, es ist absolut notwendig, dass es auch mir als Mutter gut geht! In meinem Fall bedeutet das, dass ich ein Recht auf Feierabend habe! Das ist ein Recht, dessen man sich bewusst sein muss und dass ich mir in den nächsten Tagen wahrscheinlich hart erkämpfen muss. Ich möchte unseren Tagesrhythmus als Familie so umstellen, dass für uns als Eltern abends Ruhe herrscht und wir unsere verdiente Freizeit genießen können.

Und wie sieht deine Jobbeschreibung aus?

Genieße deinen Tag!

Natalie

Related Posts

One thought on “Diese eine Sache macht dich zur guten Mutter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.