Close

Simple Living: Entspannt in den Urlaub

0
  • Herzensstücke

Die Herbstferien sind leider schon vorbei, aber wir hatten das allerschönste Wetter! Konnte es besser sein? Mitte Oktober und wir saßen im Sommerkleidchen im Garten und genossen die Sonne. Unglaublich!

Wir sind gerade von unserem Trip an die belgische Nordseeküste zurück gekommen. Auch da hatten wir richtig Glück mit dem Wetter. Sehr zum Leidwesen meiner Kids, denn ich habe ihnen nur Pullis und lange Hosen eingepackt. Und natürlich Fleecepullis, Strumpfhosen, Winterjacken, Mützen und Schals. Wer ahnt denn auch, dass es so warm wird an der Küste. Gebraucht hätten wir Bikini, T-Shirts, Sandalen und kurze Hosen. Naja nun, nächstes Mal packe ich einfach den kompletten Kleiderschrank ein.

Packliste Nordsee Familie Herbst

Strandurlaub mit Kindern Koffer packenUrlaub mit Kindern in BelgienUrlaub richtig vorbereitenCheckliste vor dem Urlaub

Um wirklich entspannt in den Urlaub fahren zu können, habe ich mir eine Checkliste erstellt, was ich wann abzuarbeiten hab. Ich habe darauf geachtet die Aufgaben auf die Tage davor zu verteilen, dass wir nicht am Tag vor der Abreise völlig in Stress geraten und durchdrehen. Alles schon gehabt …
Die Checkliste und eine Packliste für Herbstferien in einem Ferienhaus (inkl. dicke Pullis und so) habe ich für euch und natürlich auch für mich als Printable gestaltet. Den Link findet ihr unter diesem Artikel oder auf der Free-Download-Seite.

Um alle Sachen für die Reise zusammen zu haben, die wir nur fürs Reisen benutzen, haben wir im Keller eine Urlaubskiste. Darin sind Sachen wie Kosmetik in Reisegröße, die ausgedruckten Check- und Packlisten, Waschmittel in der Tube, Wäscheleine, eine kleine Spülmittelflasche, Köcher für Strandurlaube, Kofferwaage, 1l-Ziploc-Tüten, Brechbeutel, kleine Reisespiele …


Checkliste Urlaub vor der Abreise
Herbstferien am Strand einpackenStädtetour mit KindernUrlaubsvorbereitungen To Do ListeStrandurlaub mitnehmenStädtetrip mit Kindern

1 Woche vorher

So ca. eine Woche vor dem Urlaub versuche ich alles zu bestellen, was noch für den Urlaub gebraucht wird. Das reicht in der Regel, dass alles pünktlich ankommt. Ich checke noch einmal den Kalender und verlege Termine, die in unseren Urlaubszeitraum fallen. Außerdem versuche ich den ganzen Bürokram wegzukriegen, wie Bestätigungen ausdrucken, Auslandskrankenversicherung checken und gegebenenfalls abschließen, Abos und regelmäßige Lieferungen pausieren und eventuell ausländische Devisen bestellen. Außerdem ist jetzt auch noch Zeit sich jemanden für Blumen, Post, Müll und Haustiere zu suchen.

3-4 Tage vorher

Ca. 3-4 Tage vorher beginne ich mit dem letzten Wäsche waschen und lege dann gleich die Sachen für den Urlaub weg, dass sie nicht vor dem Packen wieder schmutzig gemacht werden. Ein Besuch bei der Bücherei ist auch keine schlechte Idee, um Mahnungen zu vermeiden und sich mit Urlaubslektüre einzudecken. Für die Kinder suche ich in der Regel Bücher passend zur Urlaubsregion aus. Dieses Mal hatten wir Sachbücher zum Thema Meer und ein Buch von TKKG „Heuler in Gefahr“ dabei. Auch Tiptoi-Bücher für die Fahrt sind klasse. Die machen auch Malea schon Spaß. Und wenn ich schon  unterwegs bin, versuche ich auch gleich noch die letzten Einkäufe zu machen: Medizin gegen Reisekrankheit, benötigte Kleidung, Eiskaffee to go, …
Kyara schreibt mittlerweile gerne Postkarten an ihre Freunde, was eine tolle Übung ist und Freude für alle Parteien bedeutet. Daher mal die Adressen und vor allem die Hausnummern der Freunde notieren. Straße und Ort kriegen wir meist noch hin, aber bei der Hausnummer wird es dann eng.

2 Tage vorher

Jetzt geht es dann richtig los. Wenn wir mit dem Auto unterwegs sind, wird der Wagen noch einmal gecheckt: Reifendruck, tanken, AdBlue-Stand, Wischwasser, Kühlwasser, Verbandskasten und Anzahl der Warnwesten, …
Da ich gerne in ein sauberes und aufgeräumtes Haus zurück komme, um nicht sofort wieder in den Alltagsstress zu geraten, putze und räume ich noch etwas auf und gieße alle Blumen.
Um für die Fahrt genug Unterhaltung parat zu haben, lade ich ein paar Filme und Hörbücher auf das IPad. So sind die Kids während der Fahrt abgelenkt und fragen nicht ständig nach, ob wir schon da sind. Allerdings sollte man auch überprüfen, ob die Filme wirklich auch heruntergeladen wurden, oder ein Fehler aufgetreten ist. Ich sags euch! Von 2 Filmen und 3 Serien wurde nur eine einzige Folge von 20 min. heruntergeladen. Ohne den erfolgreichen Download zu überprüfen, habe ich das IPad stolz in die neuen Autositzorganizer gepackt und den Kids versprochen, dass sie während der Fahrt 1-2 Filme schauen dürfen. Big Desaster! Die Enttäuschung war riesig!
Auch für uns Erwachsene habe ich dieses Mal eine Playlist heruntergeladen. So macht die Autofahrt gleich mehr Spaß.
Dann sollte man noch so Sachen machen, wie Bargeld für den Urlaub abheben, Kinder vom Kindergarten abmelden, und Urlaubsadresse bei einem Verwanden oder Freund hinterlegen. Wenn es einen vorab Online-Check-In gibt, dann unbedingt nutzen!

1 Tag vorher

Jetzt packen wir erst die Koffer. Mit der Packliste geht das tatsächlich sehr schnell. Dabei packen wir nicht alles in Koffer. Durchsichtige Kisten mit Deckel sind geradezu grandios um thematisch zu packen und lassen sich problemlos ins Auto stapeln. Auch das Auto einladen, war dieses Mal so unproblematisch, wie noch nie. In unseren neuen Bus, geht wirklich alles problemlos rein. Bisher mussten wir Tetris spielen, um alles irgendwie in unser kleines Auto zu pressen. Auch die Fußräume waren vollgepackt, was total unbequem war. Dieses Mal, habe ich sogar kurzerhand die Kinderfahrräder und unsere Kaffeemaschine eingepackt. Warum Plörre trinken, wenn es auch komfortabler geht.
Falls die Kaffeemaschine zuhause bleibt, muss man diese natürlich gründlich reinigen, dass es nach dem Urlaub kein böses Erwachen gibt.
Dann noch Kühlschrank leer räumen und auf Urlaubsmodus stellen, elektronische Geräte, wie IPad, Handy und Foto laden und den Müll raus bringen.
Zum Schluss packen wir immer noch den Reiseproviant, dass es morgens gleich losgehen kann.

Das wars! Klingt viel, ist viel, aber gut geplant, ist es ohne Haarausfall und völligem Zusammenbruch machbar. Auch das hatten wir schon.

Um für Unterhaltung während der Fahrt zu sorgen, haben wir an beiden Vordersitzen Autoorganizer befestigt, in die man ein IPad stecken kann. So können die Kinder während der Fahrt einen Film schauen. Theoretisch! Wenn die Mama nicht … Außerdem haben wir eine Tasche mit Büchern, Malbüchern, Stiften, Snacks, Rätseln, … gerichtet und zwischen beide Kindersitze gestellt. Dazu noch eine Tempobox, denn danach wird erfahrungsgemäß ständig gefragt. Außerdem hatte jedes Kind seine Trinkflasche griffbereit. Die Süßigkeiten waren abgezählt, so dass jeder gleich viele bekam, was schon mal die Streitigkeiten darüber und den Futterneid im Keim erstickte.

Aus bitterer Erfahrung haben wir gelernt eine Brechbox mitzuführen. Dazu haben wir einfach eine kleine Plastikbox mit frischen Kleidern, Feuchttüchern, ein Handtuch als Unterlage für den Autositz (falls der auch was abbekommen hat) und Müllbeuteln befüllt. Außerdem habe ich dieses Mal in der Apotheke nicht nur ein Reisemedikament gekauft, sondern auch gleich noch professionelle Brechbeutel mit stabilem Plastikring, dass nichts daneben geht. Diese haben wir direkt neben die Kindersitze in Reichweite gelegt. Gott sei Dank haben wir sie dieses Mal nicht gebraucht. War ja klar, kaum ist man auf alles vorbereitet, passiert nix.

Wie sieht es denn bei euch aus? Hattet ihr schon Herbstferien oder stehen sie bei euch noch aus? Wohin fahrt ihr in den Herbstferien?

Genieße deinen Tag!

Natalie

 

Free Printables:

Packliste-Ferienhaus-Nordsee-Herbst-1.pdf (10 Downloads) To-Do-Liste-vor-Reise.pdf (10 Downloads)

Vor der Abreise zu erledigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.